Meine Kurse in den nächsten Wochen

Liebe Kunden,

in diesen Tagen sind wir alle wegen des Corona-Virus von den Ausgangsbeschränkungen betroffen. Die Stallbetreiber tun ihr Bestes, um dieser besonderen Situation gerecht zu werden. Sie versuchen, eine Waage zu finden, einerseits die geforderten Beschränkungen im Publikumsverkehr am Stall umzusetzen, also zum Beispiel keine Kurse stattfinden zu lassen oder externe Ausbilder auf dem Gelände zu erlauben, und andererseits die Pferdebesitzer noch zu ihren Pferden kommen lassen.

Ich denke, dass auf diese Weise jeder seinen Beitrag leistet, um mit dieser Situation konstruktiv umzugehen. Auf der anderen Seite geht diese Situation für mich als Pferde-Ausbilderin, die ich mein Einkommen seit 15 Jahren ausschließlich mit diesem Beruf verdiene, natürlich auch an die Existenz.

Ich möchte Euch daher signalisieren, dass ich meine Arbeit ab dem Zeitpunkt wieder aufnehme, ab dem sich die Situation an den Pferdeställen wieder ein wenig entspannt. Entsprechend stehen alle Termine noch auf meiner Terminseite (die Organisatoren der Termine, die ausfallen müssen, können sich gerne wegen Ersatzterminen bei mir melden).

Da es vermutlich noch dauern wird, bis wieder der ganz normale Betrieb laufen darf, möchte ich Angebote machen, die schon bei leichten Lockerungen der Beschränkungen im Stallbetrieb umsetzbar sind: Das traditionelle Seminarmodell kann in dieser Zeit so angepasst werden, dass keine theoretischen Besprechungen in der Gruppe stattfinden; weiterhin findet nur 1x am Tag eins-zu-eins-Unterricht (statt 2x täglich in Kleingruppen) statt, so dass Mensch und Tier nach dem Unterricht wieder gehen können. Natürlich bin ich auch offen für Ideen und Vorschläge von Euch.

Ich trage in dieser nicht einfachen Situation immer noch meinen Kopf oben und möchte ermutigen und nicht ängstigen, da jede Krise die Möglichkeit zur weiteren Entwicklung bietet.

„GOTT hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Timotheus 1, 7)

Eure Judith